InterMaxGroup

Bilder SEO wird häufig unterschätzt

Hast Du schon einmal geschaut, ob Du auf Deinen Websites auch Traffic über die Google Bilder-Suche bekommst? Und optimierst Du Deine Bilder auch, um gezielt an diesem Traffic zu arbeiten? Wenn nicht, solltest Du wirklich darüber nachdenken. Gerade im Entertainment und Dating spielen visuelle Eindrücke ja eine große Rolle und wer da mit Bildern punktet, kann eine Menge zusätzlicher Besucher erreichen – und das sogar einfacher als über die herkömmlichen Suchergebnisse, die doch häufig stark umkämpft sind.

Für viele Webmaster sind Bilder nur ein Mittel zur Kundengewinnung, wenn die Besucher schon auf der Website sind. Auf die Idee, die Bilder zur Gewinnung der Besucher zu gewinnen, kommen nicht alle. Gerade deshalb ist es aber ratsam, seine Bilder für die Bilder-Suche fit zu machen und den Vorteil zu nutzen. Ein tolles Bild ist schließlich immer ein gutes Aushängeschild.

Um gut in der Bilder-Suche zu ranken, muss natürlich einiges beachtet werden. So ist es ratsam, die Bilder nicht nur als Thumbnail, sondern in einem größeren Format anzubieten – ohne dabei aber die Dateigröße zu sehr in die Höhe zu treiben. Was schnell geladen werden kann, rankt auch hier besser. Noch dazu sollte natürlich auch die Qualität stimmen. Passt das alles, ist es wichtig, den Bildern auch Informationen mitzugeben. Vom Dateinamen über den Titel bis hin zu den Alt-Tags ist da viel Platz für beschreibende Keywords. Passen die Bilder dann noch zum Kontext der Seite (ein Schale Obst auf einer Dating-Seite ist z. B. nicht passend), wird Google das sehr wohlwollend betrachten.

Es bringt übrigens auch nichts, die Bilder einfach mit anderen Informationen zu bestücken als sie schlussendlich anzeigen. Du kannst beispielsweise überall in den Bild-Informationen angeben, dass es sich hierbei um ein blaues Auto handelt. Ist auf dem Bild selbst ein roter Apfel zu sehen, erkennt Google das und wird mit Sicherheit kein gutes Ranking dafür spendieren. Wie viel Google aus einem Bild erkennen kann, kannst Du übrigens hier selbst testen.

About 

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.