InterMaxGroup

Happy Birthday Banner-Ads

Das Internet feiert in diesen Tagen seinen 50. Geburtstag. Kaum zu glauben, oder? Aber nicht nur das Internet hat Geburtstag, sondern auch eine „Erfindung“, die maßgeblich zur Kommerzialisierung des Internets beigetragen hat und auch heute noch täglich von uns allen genutzt wird, feiert Geburtstag – und zwar den 25.! Wovon wir sprechen? Von den Banner-Ads! Vor 25 Jahren ging die erste grafische Anzeige dieser Art online und veränderte das Web, wie man es bis dahin kannte.

Stell dir einmal vor, du stellst ein Banner-Ad online und erreichst damit eine CTR von 44 Prozent. Das käme einem Jackpot gleich, oder? Genau das wurde mit der ersten Grafik-Anzeige erreicht, die vor 25 Jahren online ging. Nicht sonderlich hübsch, aber anscheinend den Nerv der Zeit treffend, fragte man auf dem schwarzen Banner in Regenbogen-Farben: „Have you ever clicked your mouse right here?“ Ein Pfeil ging dann zur Antwort „You will“. Mit so einem Banner würde man heute keine Aufmerksamkeit mehr erzielen, die Telekommunikationsgesellschaft AT&T hat damit aber damals einen großen Stein ins Rollen gebracht. Eingesetzt wurde das Banner-Ad übrigens auf dem Online-Ableger des Technologie-Magazins Wired. Dort wurde nicht nur erstmals die Möglichkeit geboten, grafische Werbeanzeigen zu schalten, sondern auch der Begriff Banner-Ad wurde dort geprägt und Werbekunden erhielten sogar die Möglichkeit, Informationen über die Anzahl der Klicks auf ihre Anzeige zu bekommen. Für die damalige Zeit ein gewaltiger Sprung in Richtung Zukunft.

Mit den Banner-Ads wurden Anzeigen auf Websites zum Mainstream. Anfangs richtete man sich beim Verkauf an Printmedien aus. Für AT&T hieß es damals, 30.000 US-Dollar für die dreimonatige Anzeige ihres Banners zu zahlen. Mit der Zeit ging es dann allerdings auf ein genaueres Targeting hinaus und das setzte sich auch durch, wie wir heute wissen. Yahoo war da beispielsweise ein Vorreiter und begann schon 1995 damit, Keyword-basierte Werbung anzubieten. Netscape und Infoseek gingen gleich darauf noch einen Schritt weiter und führten den TKP ein. Richtig interessant wurde es für alle Werbetreibenden dann 1996, als DoubleClick die Möglichkeit bot, Bewegungen von Usern über unterschiedliche Websites zu folgen und die Werbung darauf anzupassen. Das war übrigens auch schon damals etwas, worüber die Datenschützer nicht glücklich waren.

Seit dieser Zeit hat sich das Internet und natürlich auch speziell die Online-Werbung weiter entwickelt. waren es Mitte der 90er Jahre noch 300 Millionen, die von Unternehmen in Online-Werbung investiert wurden, war es zur Jahrtausendwende schon das dreifache und heute investieren Unternehmen weltweit mehr als 330 Milliarden Dollar Jährlich in die Online-Werbung. Damals waren diese Zahlen sicher unvorstellbar. Heute wissen wir, dass die Entwicklung noch lange nicht am Ende ist und wir sicher noch viele Innovationen und das damit verbundene Wachstum erleben werden!

About 

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.