InterMaxGroup

Mobile first-Indexierung kommt im Juli!

Derzeit ist bei Google richtig viel los! Neben dem June 2019 Core Update, dass derzeit ausgespielt wird, steht den Betreibern von Websites noch eine große Änderung bevor: die Mobile-First-Indexierung startet mit Juli 2019 – im ersten Schritt für alle neuen Domains. Trifft Google auf eine Domain, die bisher unbekannt ist, wird automatisch eine Mobile-First-Indexierung mit dem Smartphone Googlebot angestoßen. Das bedeutet, dass die indexierten Inhalte für Besucher in der mobilen Ansicht sowie auch am Desktop gleich angezeigt werden. So berichtet es zumindest John Mueller, Webmaster Trends Analyst bei Google.

Wer also demnächst eine neue Website launcht, sollte diesen Punkt auf jedem Fall im Auge behalten und am besten vorab in der Search Console über das URL-Prüftool checken, ob die Seite für die Indexierung bereit ist. Ältere Websites werden darüber übrigens auch in der Search Console informiert, bei neuen ist das dann allerdings nicht der Fall. Doch wie bewertet Google, ob eine Website für Mobile first bereit ist? Dazu wird vor allem geprüft, ob Inhalte wie Texte, Bilder, Videos, Links usw. übereinstimmen, Metadaten ermittelt werden können und auch Strukturierte Daten vorliegen. Ist all das gegeben, sollte es wenig Probleme geben. Google weist außerdem darauf hin, dass Webmaster keine unterschiedlichen Seiten mehr für die mobile Ansicht oder den Desktop erstellen sollten, sondern viel mehr responsive Seiten, die auch nur eine URL nutzen.

Und wo wir schon die Strukturierten Daten erwähnt haben… Die spielen ja inzwischen eine wirklich große Rolle beim SEO und so wurde dass Tool zum Testen von Rich Media auch weiter optimiert. Webmaster können dort zukünftig nicht nur den Googlebot Desktop nutzen, sondern auch den Googlebot Smartphone als User Agent. Das macht es einfacher, sich auch die Mobile-First-Indexierung vorzubereiten. Allerdings befindet sich das Feature derzeit noch in der Beta-Version, so dass nicht alle Rich-Suchergebnisse oder auch Fehlertypen unterstütz werden. Aber es ist zumindest ein Anfang und gibt schon einen ersten Überblick über das, was eventuell noch zu tun ist.

About 

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.