InterMaxGroup

Wie setzt du Landingpages ein?

Landingpages sind aus der Welt des Online-Marketings nicht mehr wegzudenken und auch im Adult-Business werden sie gern eingesetzt, um aus Interessenten Kunden zu machen. Ihre Vorteile liegen dabei klar auf der Hand, denn sie verfolgen nur den Lead als Ziel und bieten drum herum nicht viele Auswahlmöglichkeiten an. Damit aus dem Interessenten aber auch wirklich ein Kunde wird, muss er von vornherein Interesse an dem Produkt selbst haben. Es macht also wenig Sinn, x-beliebigen Traffic auf die Landingpages zu senden bzw. Landingpages als Ersatz für die eigentlichen Websites anzusehen. Vielmehr sind sie ein Ergänzung und wirken bei gut vorbereitetem Traffic Wunder.

Wer bisher noch nichts mit Landingpages zu tun hatte, stellt sich daher die Frage: Welchen Traffic kann ich überhaupt auf Landingpages senden, so dass auch Erfolge zu sehen sind? Diese vier Wege zeigen dir die perfekten Einsatzbereiche für Landingpages:

E-Mail-Marketing

Das ist wohl der klassischste Weg, Landingpages gezielt für seinen Traffic einzusetzen. Wenn du dir einen Pool an Newsletter-Abonnenten aufgebaut hast, kannst du regelmäßig Werbung versenden und daraus Gewinne erzielen. Egal, wie dein Newsletter aufgebaut ist (ob redaktionell oder rein werblich) – du kannst von dort aus hervorragend den Traffic auf Landingpages weiterleiten und ohne weitere Hürden konvertieren.

Media Buying

Ähnlich wie beim E-Mail-Marketing, läuft es auch beim Media Buying ab. Hast du Kampagnen laufen, kannst du sie direkt auf Landingpages weiterleiten, um den Traffic zu konvertieren. Je besser die Kampagnen auf die Landingpages abgestimmt sind, desto besser ist auch das Endergebnis.

Extra-Tipp: Landingpages eignen sich auch wunderbar dazu, Traffic-Tests bei neuen Werbepartnern durchzuführen und reduzieren den Aufwand!

Social Media

Nutzt du Social Media Kanäle, um User zu begeistern? Wunderbar! Dann setzte auch hier Landingpages ein und bereite die User in deinen Beiträgen schon auf das vor, was sie erwartet. Kannst du so Interesse wecken, wird die Landingpage den Rest der Arbeit erledigen und du wirst erstaunt sein, wie viele Leads man damit generieren kann.

Blogs

Landingpages und Blogs passen für dich auf den ersten Blick nicht wirklich zusammen? Dann liegst du falsch, denn gerade da ist einiges machbar. Schreibst du in deinem Blog redaktionelle Beiträge zu bestimmten Themen, kannst du als „Call to Action“ auf die Landingpage verweisen. Ein Beispiel: Du schreibst in deinem Blog darüber, wie ein gutes Profil fürs Online-Dating aufgebaut sein sollte. Fordere den Leser dann am Schluss auf, es gleich selbst auszuprobieren und schick ihn auf eine passende Landingpage. Da er dort wenig Ablenkung vorfindet, wird er deiner Aufforderung ohne nachzudenken folgen.

Du siehst, die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und es lassen sich noch eine Menge mehr finden, wenn man nur ab und an ein wenig quer denkt und die gewohnten Pfade verlässt.

Und natürlich musst du nicht noch selbst Landingpages erstellen. Wir haben für dich bei imaXcash eine große Auswahl an Landingpages vorbereitet, so dass du die für dich passenden wählen kannst. Probiere auch ruhig ein paar verschiedene aus und finde heraus, worauf dein Traffic am besten anspricht!

About 

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.