InterMaxGroup

Das sehen Google und Co

Worauf achtest du, wenn du eine neue Website gestaltest? User Experience sollte ein wichtiges Thema dabei für dich sein. Und natürlich ist auch ein schönes Design ein Thema, genau wie Grafiken, Videos und andere Elemente, die mit eingebunden werden. Dazu wird so einiges genutzt, was all das ermöglicht und für den Nutzer der Website nicht sichtbar im Hintergrund abläuft. CSS, PHP, Javascript und einiges mehr sorgt dafür, dass alles so aussieht und funktioniert, wie du es möchtest. Jedenfalls im besten Fall! 

Es gibt also bei Websites von vorn herein zwei Ansichten. Die des Users, der nur das Endergebnis sieht, und die des Erstellers, der auch alles im Blick hat, was im Hintergrund passiert. Schließlich gibt es aber auch noch eine dritte Ansicht: die der Suchmaschinen! Auch wenn die Bots inzwischen sehr viel erkennen und auslesen, ist das, was Suchmaschinen sehen, doch etwas ganz anderes als das, was du oder der Besucher siehst. Eine grafische Navigation ist da zum Beispiel nicht dabei und die meisten Elemente, die wir nebeneinander angeordnet haben, werden von Suchmaschinen untereinander aufgenommen. Dabei ist dann auch nicht immer alles in der Reihenfolge, wie wir es uns vorgestellt haben.

Damit die Suchmaschinen eine Website gut listen, darf es natürlich keine Probleme beim Auslesen geben. Natürlich könnte man jetzt einfach hoffen, dass das passiert oder reagieren, wenn man merkt, es kommt nicht zu den Listings, die man sich wünscht. Besser ist es aber, wenn man von Anfang an schaut, ob alles passt. Ganz einfach möglich ist das mit Tools, die eine Website auf Klick so darstellen, wie die Suchmaschinen sie sehen. Eins dieser Tools ist BROWSEO

BROWSEO ist ein Online-Service, mit dem du jede Website so siehst, wie auch Suchmaschinen es tun. Du musst nichts herunter laden oder installieren, sondern einfach nur die URL eingeben und schon geht es los. Aber Vorsicht: Bei der ersten Ansicht erschrecken sich doch viele. Von der schönen Website, die mit viel Mühe aufgebaut und designt wurde, ist da wirklich nicht mehr viel übrig. Aber es kommt ja auch nicht auf das Äußere an, sondern auf den Inhalt. Der sollte auch in dieser Ansicht nicht nur vorhanden, sondern auch les-/sichtbar sein. Nur dann wird er auch von Suchmaschinen aufgenommen. Wird der Content nicht richtig dargestellt, ist eine Nachbesserung notwendig – dann klappt es auch mit besseren Ergebnissen in den SERPs.

About 

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.