InterMaxGroup

Grasshopper jetzt auch als Web App

Mehr als zwei Millionen Nutzer haben seit April 2018 die Grasshopper App aus den App Stores geladen. Das ist ein großer Erfolg für die Coding-Schule aus dem Hause Google. Mit der App lassen sich Basics von CSS, HTML und auch JavaScript lernen, wo immer man gerade auch ist. Das hat viele begeistert und sicher wurde damit auch für den einen oder anderen der Grundstein für eine technische Karriere gelegt. Aber einen Nachteil hatte die App: Code auf dem Smartphone ist nicht wirklich benutzerfreundlich und so gab es oft nicht mehr als kleinere Code-Schnipsel.

Mit der neuen Web-App stellt Google nicht nur den gesamten Lernumfang von Grasshopper auf dem Desktop zur Verfügung, sondern hat auch gleich noch zwei neue Kurse implementiert, die nur an großen Bildschirmen Sinn machen. So lässt sich zukünftig noch leichter lernen – auch wenn es nicht mehr so ortsunabhängig möglich ist. Der Kurs „Using a Code Editor“ zeigt beispielsweise, wie man richtig mit einem Programm-Editor umgeht und „Intro to Webpages“ ist auf Einsteiger ausgerichtet und zeigt ihnen, wie Codeschnipsel gehandhabt und als Teil des Ganzen interpretiert werden.

Die Kurse, die bei Grasshopper zur Verfügung stehen, sind alle kostenlos und bieten somit jedem die Chance, das Wissen zu erlangen. Sie sind aufeinander aufbauend, müssen also alle der Reihe nach absolviert werden, damit alle Teilnehmer auf dem gleichen Stand sind. Wer die Kurse nutzen möchte, braucht nichts außer ein Smartphone oder halt die Web-App und Englisch-Kenntnisse. Mehr ist nicht notwendig.

Warum sollte man Grasshopper nutzen? Auch wenn man nicht direkt programmieren lernen möchte, ist es doch sehr sinnvoll, wenn man sich zumindest die Grundlagen aneignet. Damit lassen sich Zusammenhänge besser verstehen und bei kleinen Fehlern auf der Website kann man dann auch mal eben selbst schauen, wo es hakt und Verbesserungen vornehmen. Das spart Zeit und oftmals auch Geld, da nicht extra ein Dienstleister für Kleinigkeiten engagiert werden muss. Selbst wenn man sich entscheidet, nicht selbst tätig zu werden, ermöglichen die Grundlagen es doch, besser zu planen und ein Gefühl für den Aufwand zu bekommen.

About 

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.