InterMaxGroup

Chrome 78 ist da mit einigen Neuerungen

Es ist wieder soweit: Die neue Version vom Google Chrome-Browser ist da und wird derzeit ausgerollt. Chrome78 ist ab sofort für MacOS, Windows und natürlich auch Linux erhältlich und bringt wieder einige Neuerungen mit sich. Manche davon betreffen den nicht sichtbaren Teil, andere sind auch auf der Oberfläche zu merken und machen die Nutzung noch angenehmer als vorher.

Was ist neu beim Chrome78? Die wohl interessanteste Neuerung ist die Integration vom Password Checkup. Dieses recht neue Tool, das eigentlich eine Chrome Extension war, wurde sehr schnell in den Browser integriert und leistet da gute Dienste. Über einen Checkup werden alle Passwörter und Zugangsdaten bei der Eingabe geprüft und mit einer großen Datenbank aus Passwort-Leaks verglichen. Ist die Kombination des Nutzers in irgendeiner Form bekannt, wird er gewarnt und darauf hingewiesen, dass es sinnvoll ist, das Passwort zu ändern.

Auch neu ist, dass Google Chrome jetzt PopUps beim Verlassen einer Seite unterbindet. Oftmals werden diese genutzt, um Website-Besucher länger zu halten oder ihnen besondere Angebote zu unterbreiten. Das wird nun aber vollständig blockiert. In vielen Fällen ist das sicherlich im Sinne der User – in einigen wenigen wird es aber auch Probleme hervorrufen.

Positiver ist da die neue Funktion, die es erlaubt Anrufe direkt vom Desktop aus zu starten. Ist das Smartphone mit dem Google-Konto verbunden, reicht zukünftig ein Klick auf eine Telefonnummer am Desktop oder eine Markierung, bei der dann über das Kontextmenü die Rufnummer direkt ans Smartphone versendet werden kann. Auf dem Smartphone kommt darauf hin eine Benachrichtigung mit der Telefonnummer und dem Hinweis, dass diese über den Google Chrome Browser übermittelt wurde und der Anruf kann direkt gestartet werden. Das macht den Alltag für viele sicherlich leichter und angenehmer. Zur Aktivierung der Telefon-Funktion sind folgende Schritte notwendig:

  • „chrome://flags“ im Desktop-Browser öffnen
  • den Punkt „#click-to-call-context-menu-selected-text“ suchen und aktivieren
  • Browser neu starten.

Neben diesen Neuerungen gibt es natürlich noch weitere, wie beispielsweise das neue Tab-Overlay. Diese machen jedoch in der Anwendung keine großen Unterschiede und sind daher für die meisten nicht so relevant.

About 

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.