InterMaxGroup

Hast du eine Strategie für Voice Search?

Das Internet ist stets im Wandel und bringt immer neue Technologien, auf die wir uns einstellen müssen, wenn wir auch morgen noch Kunden generieren und begeistern möchten. Ein Thema, was derzeit sehr heiß diskutiert aber viel zu wenig in eine Strategie umgesetzt wird, ist Voice Search. Dank Siri, Cortana Alexa und Co. ist diese Technologie schon lange in unserem Alltag angekommen und wird trotzdem nicht ernst genug genommen.

Wenn du einen Blick in die Statistiken deiner Websites wirfst, wirst du ähnliche Trends wie wir sehen: Mindestens die Hälfte aller Besucher kommt inzwischen über mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablet. Und der Trend ist weiterhin steigend. Dazu sagen Statistiken, dass der durchschnittliche User täglich mehr als zwei Stunden mit einem mobilen Endgerät online ist – und bei der werberelevanten Gruppe der bis 49-Jährigen verbringt jeder Vierte sogar bis zu vier Stunden seiner Zeit täglich mit einem Mobile Device im Internet. Mit Blick auf diese Zahlen und die Entwicklungen allgemein wird klar: Immer mehr Suchen werden über mobile Endgeräte ausgeführt – und da auch gern über die Stimme, denn die Spracherkennung ist inzwischen so gut, dass selten ein Nachbessern nötig ist. Und somit geht es viel schneller etwas zu sagen als zu schreiben. Die Bequemlichkeit siegt! Auch hier gibt es wieder Statistiken die zeigen: Schon heute erfolgt jede fünfte Suchanfrage über Siri, Google Voicesearch, Alexa usw.

Und jetzt mal ehrlich… Bist du darauf eingerichtet? Ist deine Website und dein Content so optimiert, dass du bei der Sprachsuche auch wirklich in den oberen Ergebnissen bist und somit diesen Traffic mitnehmen kannst? Die wenigsten werden wohl diese Fragen mit „Ja“ beantworten können. Vielmehr gibt es hier Optimierungsbedarf – und es werden Strategien benötigt, wie die Website auch auf die Voice Search angepasst werden kann. Im technischen Bereich ist dabei die Anwendung von Structured Data der erste und wichtigste Schritt. Aber auch die AMP-Optimierung und allgemein das Einhalten der Regeln und Empfehlungen für die Optimierung mobiler Websites spielt eine große Rolle (hier auch besonders der Page Speed).

Im Content-Bereich wird für den einen oder anderen ein Umdenken notwendig sein. Hier gilt es nicht nur einfach Werbeaussagen und Informationen zu präsentieren, sondern vor allem Fragen zu beantworten – denn diese werden mit der Voice Search ganz besonders häufig gestellt. Beschäftige dich also damit, welche Fragen deine Zielgruppe hat und wie du sie am besten beantworten kannst. Diese Antworten sollten dann natürlich im Content Priorität haben und übersichtlich dargestellt werden – vielleicht sogar in Form einer FAQ oder ähnlichem. Damit ist der erste Schritt in Richtung Optimierung von Voice Search getan und anhand der Ergebnisse, die du damit erzielst, kannst du dann weiter testen und optimieren!

About 

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.